Matthäus Beihammer

  • Humanenergetiker - ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel Silber der WKO Fachgruppe Humanenergetik
  • Spiritueller und Medialer Heiler
  • Inhaber der Trinitaet-Akademie und Dozent in den Seminaren der Trinitaet-Akademie

Ich wurde im September 1962 in St. Johann in Tirol geboren.

Auf meinen vielen Reisen nach Brasilien in den Jahren 1992 bis 2008 wurde ich immer wieder mit dem Spiritismus und mit Spirituellem Heilen konfrontiert. Lange schenkte ich dem fast keine Beachtung, bis im Jahr 2001 etwas Außergewöhnliches passierte.

Mein Cousin verstarb im Alter von 32 Jahren, und 5 Monate nach seiner Beerdigung nahm er mit mir Kontakt auf, und bedankte sich bei mir für ganz persönliche Dinge.

Da war mir auf einmal klar, dass ein Teil des Menschen unsterblich ist. Mir wurde klar, dass der Körper zwar verstorben ist, doch ein Teil, nämlich die Seele und der Geist des Menschen weiterleben. Und wenn die Seele nach dem Tod weiterlebt, dann muss sie doch auch im lebenden Menschen eine wichtige Rolle spielen. Und so ist es, die Seele steuert, erhält und heilt den Körper!

Das war der eigentliche „Beginn meiner spirituellen Entwicklung“.

  • Ab 2005 begann ich bewusst mit der Entwicklung und Schulung meiner Medialität, und absolvierte in der Folge diverse Ausbildungen im Spirituellen Heilen, u. a. bei Paul Meek in München, in der „Schule der Geistheilung nach Horst Krohne“ in Tirol, und in der „Medienschule Marinho – Göbel“ in Northeim BRD. Parallel dazu begann ich nebenberuflich mit spirituellen Heilbehandlungen von hilfesuchenden Klienten und Patienten.
  • 2010 eröffnete ich dann meine eigene Praxis für Humanenergetik und Spirituelles Heilen in St. Johann in Tirol.
  • 2012 gründete ich zusammen mit einigen Kolleginnen und Kollegen den Verein „Gesundheit und Frieden“.
  • 2013 gründete ich dann die eigene Trinitaet-Akadmie und gebe seither mein Wissen als Dozent in den Seminaren im Bereich Humanenergetik, Spirituelles und Mediales Heilen an viele Menschen weiter.

Es ist sehr schön zu sehen, wie sich meine Schüler bereits untereinander helfen können, und wie sie ihre Patienten behandeln. Natürlich ist die eigene praktische Arbeit mit Patienten in der Humanenergetik und im Spirituellen Heilen, die Tätigkeit als Heilungsmedium etwas sehr Schönes und Wichtiges, und sie wird immer die Basis für mein Wissen und Können bleiben.

Regelmäßige Weiterbildung ist im energetischen und Heilerischen Bereich sehr wichtig
daher besuche ich regelmäßig Veranstaltungen der WKO (Fachgruppe Humanenergetik, Auszeichnung mit Qualitätssiegel Silber), vom DGH (Dachverband Geistiges Heilen Deutschland) und von ALKASTAR Deutschland (Kongress für Psycho-Medizin). Von diesen neuen Erkenntnisssen profitieren in Folge wiederrum meine Schüler in der Trinitaet-Akademie und meine Patienten.

In tiefer Demut danke ich Gott und meinen fünf Helfern in der geistigen Welt dafür, dass ich den Menschen dienen und helfen darf!
Es bringt mir eine zutiefst innere Befriedigung, den Menschen Hilfestellung beim Erreichen des Heils in der Trinitaet, zur körperlich-seelisch-geistigen Gesundheit geben zu dürfen.