Mediale Sitzung

Eine mediale Sitzung ist ein vertrauliches Treffen zwischen einer hilfesuchenden, meist mit großer Trauer und Verlust von einem lieben Menschen konfrontierten Person und einem Jenseitskontakt-Medium.

Das Jenseitskontakt-Medium nimmt dabei im Auftrag der hilfesuchenden Person Kontakt mit der Seele des verstorbenen Menschen auf, und so können viele zu Lebzeiten ungeklärte Dinge auch nach dem physischen Tod geklärt und in Frieden gebracht werden.
Viele Menschen, vor allem in der westlichen Welt, sehen den Tod als Bestrafung, doch eigentlich ist er ein ganz normaler Teil des Lebens, ein Übergang von der physischen in die geistige Welt. Genau so, wie die Geburt eines Menschen der Übergang von der geistigen in die physische Welt ist.

In der Kommunikation des Jenseitskontakt-Mediums mit dem Verstorbenen bekommt der Hilfesuchende Trost und die Kraft, ohne den geliebten Menschen weiterzuleben.

Oft sind die sogenannten Toten lebendiger als wir glauben, sie suchen und brauchen die Verbindung zu den Hinterbliebenen. Auch beschützen sie oft die Hinterbliebenen noch und nehmen weiter Anteil am Leben, an den Plänen und der Entwicklung der Hinterbliebenen.

Wobei hilft eine mediale Sitzung ?

Eine mediale Sitzung hilft bei der Bewältigung von einem großen Verlustschmerz und von Trauer, meist aufgrund des physischen Todes von einem geliebten Menschen. Sie kann einer verzweifelten Person wieder neue Hoffnung geben und ein gebrochenes Herz heilen.
Sie kann unklare Umstände des Todes klären, sie kann unerledigte Konflikte lösen, sie kann Gelegenheit für eine letzte Entschuldigung bieten und vor allem kann sie den Beweis dafür liefern, dass die Freundschaft, die Zuneigung und die Liebe zwischen zwei Menschen mit dem physischen Tod nicht aufhört.