Praxisbeispiele

Eine 50jährige Frau kam total niedergeschlagen und in  tiefer Trauer zu mir, vor fast einem Jahr ist ihr Ehemann ganz plötzlich und unerwartet an einem Herzversagen verstorben. Sie hatten zusammen ein Steuerberatungsbüro, er war der Steuerberater und die Frau arbeitete im Büro als Mitarbeiterin. Ganz langsam und ruhig erzählt sie, dass das Ereignis genau zu dem Zeitpunkt kam, als sie glaubten, jetzt endlich ein besseres Leben haben zu können. Die zwei Kinder sind nun so gut wie erwachsen und die Schulden vom Hausbau sind auch abbezahlt. Jetzt wollten sie endlich richtig leben.
Es kam durch Gottes Gnade und mit Hilfe der Geistigen Freunde ein guter Kontakt mit dem Verstorbenen zustande, bei dem der Verstorbene seiner geliebten Hinterbliebenen Gattin mitteilte, dass er vorzeitig gegangen ist, damit sie erfahren kann, dass ihre partnerschaftliche Liebe unsterblich ist und über den Tod hinaus andauert. Außerdem kann sie nun dadurch die wirklich tiefe Eigenliebe entwickeln, die auch die Basis für den Selbstwert und für das Selbstvertrauen bildet.
Die Frau war sehr berührt und erlebte einen wunderbaren Trost aus dieser Mitteilung. Sie ging nach der Sitzung zwar mit Tränen in den Augen, aber doch mit neuer Lebensfreude und großer Hoffnung weg.

Im Fortbildungs-Seminar Entwicklung der Medialität 2 im Okto. 2015
konnten von zwei Schülerinnen ganz bemerkenswerte und ergreifende Jenseitskontakte hergestellt werden.
Die 68 jährige Kollegin Waltraud K. bekam Besuch aus der Geistigen Welt von einem langjährigen Jugendfreund, der sich für damals gemeinsam Erlebtes bedankte und seine immer noch bestehende Verehrung zum Ausdruck brachte. Das Medium war in diesem Fall die 33 jährige Kollegin Doris H.
Und die 45 jährige Kollegin Birgit W. wurde von ihrer verstorbenen Tante aus dem Jenseits besucht und mit einer sehr liebevollen Botschaft getröstet. In diesem Fall war das Medium die 46 jährige Kollegin Angela B.